Der Grund für die Partitionierung von Festplatten unter Windows 8 oder 8.1

Warum müssen wir eine Partition erstellen, Windows 8 macht das doch sicher für uns? Einerseits dient es der Datensicherheit – wenn Ihre Windows 8/8.1-Festplatte nur eine Partition mit Windows, Boot-Dateien, Programmen, Dokumenten, Fotos usw. hat, wenn mit Ihrem System etwas nicht stimmt, können alle Daten auf der Partition verloren gehen. Auf der anderen Seite kann die Festplattenpartitionierung den Festplattenspeicher voll ausnutzen und wird für uns bequemer sein, verschiedene Arten von Dateien und Dokumenten zu sortieren und unseren Computer reibungslos laufen zu lassen.

Festplatten Partitionen einrichten

Drei Situationen können uns zwingen, eine Festplatte unter Windows 8 und 8.1 zu partitionieren

  1. Nur eine Partition auf der Festplatte.
    Wenn sich nur eine Partition auf der Festplatte befindet, müssen Sie mehr Partitionen für unterschiedliche Anwendungen und Datensicherheit einteilen. Sie können eine als Systempartition und die anderen als Datenpartition zuweisen. Dies könnte die Leistung Ihres Computers verbessern und Sie können Ihre Dateien effizienter verwalten.
  2. Eine neue Festplatte.
    Stellen Sie sich vor, Sie haben gerade eine neue Festplatte gekauft, es besteht kein Zweifel, dass das erste, was Sie tun müssen, ist, mehrere einzelne Partitionen zu erstellen und verschiedene Daten zu speichern. Die Partitionierung unter Windows 8 oder 8.1 muss mit der Partitionierungssoftware einfach zu realisieren sein. Das garantiert Ihnen die gute Leistung Ihres Computers in der Zukunft. Außerdem muss die Konvertierung zwischen FAT32 und NTFS für die weitere Verwendung völlig sicher sein.
  3. Verteilen Sie den Festplattenspeicher neu.

Nach der Installation einiger Anwendungen und Windows-Updates kann es vorkommen, dass die Systempartition (C: Laufwerk) keinen Festplattenspeicher mehr hat, aber es gibt viel mehr ungenutzten Speicherplatz in anderen Partitionen, wie z.B. D: partition. In diesem Fall können Sie die Festplatte partitionieren, um die Systempartition größer zu machen, indem Sie Festplattenspeicher von D: zu C: nehmen.
Egal aus welchem Grund, Windows 8 und 8.1 Disk Management und eine kostenlose Partitionsmanager-Software eines Drittanbieters können Ihnen helfen, eine Windows 8 oder 8.1 Festplatte zu partitionieren, ohne das System zu formatieren oder neu zu installieren.
Partitionieren Sie eine Festplatte mit dem Windows 8/8.1 Disk Management Tool.

Disk Management ist ein integriertes Werkzeug von Windows 8 oder 8.1. Es ist in der Lage, das Volumen zu verkleinern, die Partition zu erweitern, Partitionen zu erstellen und zu formatieren. Die Einschränkung dieses Tools besteht jedoch darin, dass Sie eine Partition nur auf zusammenhängenden, nicht zugewiesenen Speicherplatz auf der rechten Seite erweitern dürfen, andernfalls wird die Option „Extend Volume“ ausgegraut. Im Folgenden wird z.B. „eine Partition verkleinern und eine Partition erstellen“ beschrieben.

  • Öffnen Sie Windows 8 oder 8.1 Disk Management, indem Sie „Windows + R“ drücken und „diskmgmt.msc“ eingeben. Klicken Sie im Popup-Fenster mit der rechten Maustaste auf eine Partition und wählen Sie „Shrink Volume“.
  • Geben Sie im Popup-Fenster den Platz ein, den Sie verkleinern möchten.
  • Klicken Sie auf „Shrink“ und wir können einen nicht zugewiesenen Speicherplatz erhalten. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie „Neues einfaches Volume“. Dann können wir ein neues Volume in Windows 8 oder 8.1 partitionieren, indem wir der Anleitung folgen.

Auf jeden fall sollten Sie Partition erstellen Windows 8 oder 8.1 mit einer der vielen großartigen Softwarelösungen für dieses Problem.
Obwohl das Dienstprogramm Windows 8/8.1 Disk Management ein neues Volume partitionieren kann, hat es immer noch einige Mängel. Aber Partitionsmanager wie der AOMEI Partitionsassistent ist eine professionelle und fortschrittliche Software zur Partitionierung einer Festplatte in Windows 8 oder 8.1, die nicht nur grundlegende Funktionen enthält, sondern auch erweiterte Funktionen wie Partition verschieben, Partitionen zusammenführen, Disk Copy Wizard und so weiter. Außerdem kann es gut mit allen Windows-Betriebssystemen zusammenarbeiten.
Laden Sie es kostenlos herunter, um es auszuprobieren.
Im Folgenden werden die Punkte „Partition erweitern“ und „Partition erstellen“ erläutert, z.B. um Ihnen zu zeigen, wie Sie mit dem AOMEI Partitionsassistenten eine Festplatte von Windows 8 partitionieren können.

Erweitern einer Partition

Schritt 1: Starten Sie die Software und wählen Sie „Alle Tools“->“Partitionsassistent erweitern“ auf der linken Registerkarte der Assistenten. Im Popup-Fenster stehen zwei Optionen zur Auswahl, hier zum Beispiel „Systempartition erweitern“.

Schritt 2: Hier gelangen Sie zum Assistenten für die Erweiterung von Partitionen und klicken dann auf „Weiter“.

Schritt 3: Sie müssen eine Methode auswählen, um Ihre Partition zu erweitern. Hier wählen wir „Systempartition erweitern“ und klicken dann auf „Weiter“.

Schritt4. Anschließend können Sie die neue Größe der Partition angeben, die Sie erweitern möchten.

Schritt5. Klicken Sie abschließend auf Fertig stellen, um die Aufgabe auszuführen.

Erstellen einer Partition

Schritt 1: Installieren und starten Sie den AOMEI Partitionsassistenten, und klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf eine Partition, die über genügend freien Festplattenspeicher verfügt (hier ist E-Laufwerk), und wählen Sie „Partition erstellen“.

Schritt 2: Im Popup-Fenster können Sie den Laufwerksbuchstaben ändern und die Größe der neuen Partition manuell anpassen, indem Sie die genaue Größe eingeben oder den Schieberegler nach links oder rechts ziehen. Darüber hinaus können Sie auch eine Partitionsbezeichnung eingeben, den Partitionstyp (primär oder logisch) und das Dateisystem auswählen, indem Sie auf „Erweitert“ klicken.

Schritt 3: Klicken Sie auf „OK“. Sie werden feststellen, dass die Festplatte von Windows 8 oder 8.1 eine neue Partition hat. Klicken Sie auf „Übernehmen“, um die Vorgänge zu übertragen.

So schalten Sie meine HP Webkamera ein

Die Webkamera Ihres HP-Computers schaltet sich nicht automatisch ein, wenn Sie Ihren Computer hochfahren oder ständig im Hintergrund laufen. Sie müssen ein geeignetes Softwareprogramm starten, das Ihnen die Arbeit abnimmt die Laptop Kamera aktivieren zu müssen, in der Regel werden entsprechende Programme von Hause aus mit geliefert. Wenn auf Ihrem Computer das von HP bereitgestellte Webcam-Programm fehlt, verwenden Sie das HP Recovery Manager-Tool, um es neu zu installieren. Zusätzlich muss die Webcam unter Windows über das Dienstprogramm Device Manager aktiviert werden, da sie sonst nicht funktioniert.

Webcam Aktivieren

Aktivieren der Webcam

  1. Bewegen Sie den Mauszeiger in die linke untere Ecke des Bildschirms Ihres Computers.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste, wenn das Miniaturbild des Startbildschirms angezeigt wird, und wählen Sie „Gerätemanager“ aus der Liste der Optionen.
  3. Doppelklicken Sie auf „Imaging Devices“ und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Namen der HP-Webcam.
  4. Wählen Sie im Popup-Fenster „Aktivieren“, um die Webcam zu aktivieren.

Installieren Sie die Webcam-Software neu.

  1. Bewegen Sie den Mauszeiger in die rechte untere Ecke des Bildschirms Ihres Computers und wählen Sie den Charme „Suche“.
  2. Geben Sie „Recovery“ in das Suchfeld ein und wählen Sie „Recovery Manager“ aus der Ergebnisliste, um das HP Recovery Manager-Tool zu starten.
  3. Wählen Sie „Treiber und Anwendungen neu installieren“ in der Spalte Ich brauche Soforthilfe.
  4. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen für das entsprechende Webcam-Programm – wählen Sie beispielsweise die TouchSmart Webcam oder das Cyberlink YouCam-Programm.
  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Install“, um das Programm zu installieren.

Tipp

  • Sie können Ihre HP-Webcam auch mit Programmen von Drittanbietern verwenden, die Webcams wie Skype und Yahoo Messenger unterstützen.
    Warnhinweise
  • Wenn Sie das Betriebssystem auf Ihrem HP-Computer auf Windows 8 aktualisiert haben, können Sie das HP Recovery Manager-Tool nicht zur Neuinstallation der Webcam-Software verwenden; Sie können die Software jedoch trotzdem installieren, indem Sie sie von der HP-Website herunterladen.
  • Die Informationen in diesem Artikel gelten für einen HP-Computer mit integrierter Webcam unter Windows 8. Die Anweisungen können bei anderen Versionen oder Produkten leicht oder erheblich abweichen.